Konzert im Grundtvighaus


Liebe Freundinnen und Freunde der Musik, das Mehrgenerationenhaus des Grundtvighaus Vereins veranstaltet sein 135. Konzert mit dem Quartett „Fusion Factory“ am Samstag, dem 13. Oktober 2018, im Grundtvighaus Sassnitz, Seestraße 3.

Besetzung:
Nico Neidel-Cleemann – Keyboards,
Martin Stein – E-Gitarre,
Andreas Jessat – Bass,
Cornelius Jelen – Schlagzeug

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 12 EUR; <= 18 frei

Fusion Factory
Die Fusion-Factory wurde vom allseits bekannten Rostocker Bassisten Andreas Jessat und dem jungen Jazzpianisten und Keyboarder Nico Cleemann gegründet. Zusammen mit Martin Stein an der E-Gitarre und dem Schlagzeuger Cornelius Jelen bilden sie ein kraftvoll-dynamisches FusionQuartett. Das Repertoire der Band beinhaltet hauptsächlich Kompositionen einzelner Bandmitglieder und einige ausgewählte Fusion-Klassiker, wie z.B. "Mountain Dance" von Dave Grusin. Auffallend sind die vielen einprägsamen Melodien, die zusammen mit interessanten Harmonien und eingängigen Rhythmen ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Konzertprogramm bieten. Zudem setzen die vielen kreativen und virtuosen Improvisationen reizvolle Akzente.

Martin Stein (Gitarre)
Martin Stein (geboren 1962) ist seit 1985 freischaffender Musiker, Komponist, Produzent, Musikpädagoge und Musikjournalist. Er ist Mitglied, bzw. Gründer mehrerer Ensembles wie „Cereus“ oder „Inflagranti“. Zur Zeit ist er mit dem Trio „Cento“ und der Jazzrockformation „Fusion Factory“ unterwegs. Konzerte führten ihn nach Riga, Varna, Paris und mehrere Tourneen durch Deutschland.

Cornelius Jelen (Schlagzeug)
Cornelius Jelen (geboren 1972) absolvierte sein Studium an der Hochschule für Musik „ Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Seit 1998 lebt er auf Rügen und arbeitet an der Musikschule des Landkreises Vorpommern-Rügen als Lehrer für Schlagzeug, Klavier und Vibraphon. Außerdem leitet er die „Jugend Big Band Rügen“ und ist als Arrangeur tätig. Neben der „Fusion Factory“ ist er Teil des Duos „Jazzwind“ mit Flötistin Martina Frenzel, Schlagzeuger im „Girod Quartett“ sowie in der „Hochschulbigband Neubrandenburg“.

Andreas Jessat (E-Bass)
1988 erlangte Andreas Jessat seinen Abschluss als Profimusiker für Popularmusik am Rostocker Konservatorium (bis 1989 die Außenstelle der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler). Seit 1988 arbeitet er als Dozent am Rostocker Konservatorium für E-Bass und Bandcoaching und seit 2005 in gleicher Tätigkeit an der Rock & Pop Schule Rostock. Andreas Jessat war und ist neben seinem Engagement in der „Fusion Factory“ in vielen anderen Projekten tätig, wie z.B. der „Pasternack Bigband“, dem „Sunny Sound Orchester“, „Groove Town“ oder der Karat-Coverband „Seelenschiffe“.

Nico Neidel-Cleemann (Keyboards)
Nico Neidel-Cleemann wurde 1982 in Bergen geboren und wuchs auf Rügen auf. Mit 12 Jahren wurde er Klavierschüler der Musikschule Rügen, später dann auch Schüler von Cornelius Jelen im Bereich Popular-Klavier. Von 2003 bis 2007 studierte er Jazz/Rock/Pop-Klavier an der Musikhochschule "Carl Maria von Weber" in Dresden und lebt seitdem in Rostock. Lehrtätigkeiten übt er am Rostocker Konservatorium und an der Rock und Pop Schule Rostock aus. Als Gründungsmitglied der „Fusion Factory“ ist er außerdem Teil des Duos „mondclee“ mit seiner Frau und Trompeterin Steffi Cleemann.

Wir freuen uns auf Euch.

Sassnitz - 05.10.2018
Quelle: Grundtvighaus e.V. Mehrgenerationenhaus Sassnitz