"Wenzel solo" im Remter


Hans Eckardt Wenzel ist eine Institution für sich. Wer ihn einmal live erlebt hat, egal ob mit Band oder solo, bleibt in seinem Bann und ist Fan für immer. Mit seinen scharfzüngigen, aber auch lyrischen und manchmal melancholischen Liedern trifft er den Nerv des Publikums. Wenzel bezieht Position und mischt sich immer dann musikalisch ein, wenn er es für gut hält. Er gehört zu den „Kraftspendern“, denn nach seinen Konzerten fühlt man sich irgendwie gestärkter, gewappneter und nicht zuletzt fröhlicher.
Seit einigen Jahren gibt er nicht nur vergessenen Dichtern wieder eine Stimme, sondern widmet sich auch der Interpretation von Werken bekannter Autoren und Musiker. Neben Theodor Kramer gehört ganz besonders Woody Guthrie dazu. So erhielt der Liedermacher für die Übersetzung und Interpretation des Werks des amerikanischen Folksängers 2002 erneut den Deutschen Kleinkunstpreis.

Eine enge Verbundenheit besteht seit längerem zu Schriftsteller Christoph Hein. Wenzel vertont nicht nur dessen Gedichte, sondern gemeinsam mit ihm brachte er 2014 das Hörbuch „Das erste Buch Homers – Korrekturen“ heraus.

Es sind schon einige Jahre vergangen, seit dem der charismatische Musiker im Remter auf der Bühne stand. Umso erfreulicher ist es, dass sich noch kurz vor Jahresende ein Plätzchen im gut ausgefüllten Terminkalender des inzwischen 62-jährigen für einen Abstecher nach Stralsund fand. Am 25. November dürfen sich alle Freunde von Wenzel und seiner Musik auf ein Solo-Gastspiel freuen. Konzertbeginn im Remter des STRALSUND MUSEUM ist um 19.30 Uhr. Karten gibt es an der Museumskasse.

Stralsund: 02.11.2017
Text: Agentur